Kurznavigationsmenü :

  1. Zum Inhalt
  2. Zum Menü Hauptpunkte
  3. Zur Suchfunktion
  4. Zur Hilfe
  5. Zu den Modulen
  6. Zur Liste der Tastaturkürzel

Hilfe :

  1. Sanofi in der Welt |
     
  2. Unsere Websites |
     
  3. Group Websites |
     
  4. Hilfe |
  5. Sitemap |
  6. Kontakt
  1. RSS
  2. Schriftgröße

    Reduzieren Erhöhen  
 
 

Kontakt Presse

Kommunikation Österreich

Mag. Sabine Sommer
Communications Specialist

Tel.: +43 1 80 185 - 1111
E-Mail: sabine.sommer@sanofi.com

Inhalt :

Mag. Sabine Radl ins Präsidium der Pharmig gewählt

 

Wien, 28. April 2017 – Mag. Sabine Radl, Geschäftsführerin von Sanofi Österreich, wurde im Rahmen der Generalversammlung des Verbands der pharmazeutischen Industrie (Pharmig) Ende April als eine von drei Vizepräsidenten ins Präsidium gewählt. Die Pharmig ist die freiwillige, parteipolitisch unabhängige Interessenvertretung der österreichischen pharmazeutischen Industrie und vertritt diese mit einer Stimme auf nationaler und internationaler Ebene. In der Pharmig haben sich rund 120 Unternehmen mit ca. 18.000 Mitarbeitern zusammengeschlossen.

 

Die Mitgestaltung der Verbandsarbeit ist für Mag. Sabine Radl ein wichtiges Anliegen: „Ich freue mich sehr über meine Wahl ins Präsidium der Pharmig. Es ist mir wichtig, aktiv dabei mitzuarbeiten, den Zugang zu innovativen Therapien sicherzustellen und den Forschungsstandort Österreich nachhaltig zu stärken.“

 

Ihre Themenschwerpunkte sieht Mag. Sabine Radl in einem gesicherten Zugang zu innovativen Medikamenten und Therapiemöglichkeiten und der Beibehaltung der Forschungs- und Entwicklungsquote der Pharmaunternehmen. „Unsere Branche, in der rund 20 Prozent der Erlöse reinvestiert werden, ist in vielerlei Hinsicht eine überdurchschnittlich innovative. Ich sehe uns in der Pflicht, bestmöglich die Erforschung von Krankheiten voranzutreiben, zielgerichtet Forschung und Entwicklung zu betreiben und neue Medikamente für unsere Patientinnen und Patienten zur Verfügung zu stellen.“, erklärt Radl ihren Arbeitsschwerpunkt für die nächsten Jahre. „Diese Schwerpunkte möchte ich in meiner neuen Funktion im transparenten Dialog mit unseren Stakeholdern und im Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen aktiv gestalten.“

 

Seit Februar 2014 leitet Mag. Sabine Radl die Geschäfte der Sanofi-Aventis Österreich GmbH. Zuvor war sie nach beruflichen Stationen bei Johnson & Johnson, Wyeth und Ranbaxy bei Sanofi als Business Unit Director Commercial Germany und General Manager Zentiva GmbH tätig. Seit 2015 ist Mag. Sabine Radl zudem Mitglied des Pharmig-Vorstands.

Über Sanofi

Sanofi ist ein global führendes Gesundheitsunternehmen, das therapeutische Lösungen für die Bedürfnisse von Patienten erforscht, entwickelt und vertreibt. Sanofi ist in fünf globalen Sparten organisiert: Diabetes und Herz-Kreislauf, Allgemeinmedizin und Schwellenländer, Sanofi Genzyme, Sanofi Pasteur und Selbstmedikation. Sanofi ist an den Börsen Paris (EURONEXT: SAN (externer Link)) und New York (NYSE: SNY (externer Link)) notiert.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) wie im U.S. Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine historischen Tatsachen. Sie enthalten Prognosen und Schätzungen mit Blick auf das Marketing und weiteren möglichen Entwicklungen des Produkts oder mit Blick auf mögliche künftige Einnahmen aus dem Produkt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind grundsätzlich gekennzeichnet durch die Worte „erwartet“, „geht davon aus“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“ und ähnliche Ausdrücke. Obwohl die Geschäftsleitung von Sanofi glaubt, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, vernünftig sind, sollten Investoren gewarnt sein, dass zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, von denen viele schwierig vorauszusagen sind und grundsätzlich außerhalb des Einflussbereiches von Sanofi liegen und dazu führen können, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse und Entwicklungen erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausdrücklich oder indirekt enthalten sind oder in diesen prognostiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem unerwartete Regulierungsmaßnahmen oder  -verzögerungen sowie staatliche Regulierungen ganz allgemein, die die Verfügbarkeit oder das kommerzielle Potenzial des Produkts beeinträchtigen könnten, der Umstand, dass der kommerzielle Erfolg des Produkts nicht garantiert werden kann, die inhärenten Unsicherheiten der Forschung und Entwicklung, einschließlich zukünftiger klinischer Daten und Analysen existierender klinischer Daten zu dem Produkt, einschließlich Postmarketing, unerwartete Sicherheits-, Qualitäts- oder Produktionsprobleme, Wettbewerb allgemein, Risiken in Verbindung mit geistigem Eigentum und damit zusammenhängenden künftigen Rechtsstreitigkeiten sowie deren letztlichem Ausgang, volatile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie Risiken, die in den an die SEC und AMF übermittelten Veröffentlichungen von Sanofi angegeben oder erörtert sind, einschließlich jenen in den Abschnitten „Risikofaktoren“ und „Zukunftsorientierte Aussagen“ in Formular 20-F des Konzernabschlusses von Sanofi für das zum 31. Dezember 2016 beendete Geschäftsjahr. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Sanofi keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen.

 


Medienkontakt

Head Governmental Affairs & Patient Advocacy & Communication
Mag. Doris Madlberger
Tel.: +43 1 80185 1120
doris.madlberger@sanofi.com

Communication Specialist
Mag. Sabine Sommer
Tel.: +43 1 80185 1111
sabine.sommer@sanofi.com


SAAT.SA.17.04.0229

 

Zuletzt geändert: Mai 04, 2017

Modulen :

Über das Unternehmen

Über das Unternehmen